Array Bildungswerk Grafschafter Wirtschaft: Aktuelles

Wir bilden Zukunft!

 

 

 

Aktuelles vom Bildungswerk Herbst 2019
Mit Klick aufs Bild zum Download

 

 

 

AKTUELLE KURSE

Vorbereitungslehrgang

Geprüfter Industriemeister Fachrichtung Kunststoff und Kautschuk (m/w) -

Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung ab 17.08.19, Hauptkurs ab 17.03.2020


Der anerkannte Abschluss zum "Geprüften Industriemeister - Fach­richtung Kunststoff und Kautschuk" bietet die Möglichkeit, als Führungskraft zwi­schen Planung und Ausführung im Betriebsgeschehen zahlrei­che Aufgaben zu übernehmen. Auf der Grundlage einer gewerblich-technischen Ausbildung im Kunststoffbereich und einer angemesse­nen einschlägigen Berufspraxis führt der Lehrgang zum

Geprüften Industriemeister Kunststoff und Kautschuk (m/w)

zu einer Vertiefung und Ausweitung der allgemeinen und berufli­chen Kenntnisse. In der Prüfung zum Industriemeister soll nachge­wiesen werden, dass neben dem Mitwirken bei der Planung und Ein­richtung der Betriebsmittel, der Aufgabenübertragung auf die Mit­arbeiter entsprechend ihrer Leistungsfähigkeit, Qualifikation und Eig­nung, der Kostenüberwachung sowie Qualitäts­kontrolle auch die enge Zusammenarbeit mit anderen Betriebseinheiten beherrscht wird. Wei­tere wesentliche Aufgabenbereiche sind darüber hinaus die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes und der Unfall­verhütung sowie die berufliche Bildung der Mitarbeiter. In dem Vor­bereitungslehrgang auf die Industriemeisterprüfung werden den Teilnehmern von erfahre­nen Fachdozenten die Kenntnisse vermit­telt, die sie befähigen sollen, die Aufgaben eines Indu­striemeisters als Führungskraft zu übernehmen.

Lehrinhalte:

Vorbereitung auf die Ausbildereignungsprüfung - 17.08.2019

(80 Unterrichtsstunden)

Handlungsfelder:

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und Ausbildung planen
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Gebühr:  399,00 €

Vorkurs - 10.12.2019

(92 Unterrichtsstunden)

Wiederholung der Grundlagen in den Fächern Mathematik, Chemie, Physik, technische Kommunikation

Die Teilnahme am Vorkurs ist nicht verpflichtend!

Gebühr: zz. 599,00 €
-----------------------------------------------------------------------

Hauptkurs - 17.03.2020

A.  Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation

  • Lern- und Arbeitsmethodik
  • Rechtsbewusstes Handeln
  • Betriebswirtschaftliches Handeln
  • Anwendung von Methoden der Information, Kommunikation und Planung
  • Zusammenarbeit im Betrieb
  • Berücksichtigung naturwissenschaftlicher und technischer Gesetzmäßigkeiten

B. Handlungsspezifische Qualifikation

I. Handlungsbereich Technik

  • Wahlpflichtqualifikationsschwerpunkt

- Bearbeitungstechnik
- Verarbeitungstechnik

  • Betriebstechnik
  • Werkstoffe
  • Produktionsprozesse

II. Handlungsbereich Organisation

  • Betriebliches Kostenwesen
  • Planungs-, Steuerungs- und Kommunikationssysteme
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz

III. Handlungsbereich Führung und Personal

  • Personalführung
  • Personalentwicklung
  • Qualitätsmanagement

Lehrgangsbeginn:
Dienstag 10. Dezember 2019

Dozenten:
Praktiker aus der Industrie sowie Berufsschullehrer

Lehrgangsort:
Gewerblich Berufsbildende Schulen, Nordhorn

Lehrgangsgebühr:
4.950,00 € pro Teilnehmer.

In den Lehrgangsgebühren ist die Anschaffung von Fachliteratur nicht enthalten.

Zusätzlich erhebt die Industrie- und Handelskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim eine Prüfungsgebühr in Höhe von derzeit 880,00 €.

Eine Förderung durch das Aufstiegs-Bafög ist möglich.

Unterrichtsform:
Der Lehrgang wird berufsbegleitend durchgeführt. Der Unterricht erfolgt zwei­mal wöchentlich. In den niedersächsischen Ferien findet kein Unterricht statt.

Prüfungsinformationen:

Die Prüfung erfolgt vor dem Prüfungsausschuss der Industrie- und Handelskam­mer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim. Die Prüfungsanforderungen sind zum Teil bundeseinheitlich ge­regelt.

Zulassungsvoraussetzungen:

(1) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

  • Eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung
    - in dem anerkannten Ausbildugsberuf Verfahrensmechaniker(in) für Kunststoff- und Kautschuktechnik oder

    - in einem sonstigen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mind. einjährige Berufspraxis oder

    - mindestens vierjährige Berufspraxis

(2) Zur Prüfung im Prüfungsteil "Handlungsspezifische Qualifikation" ist zugelassen, wer Folgendes nachweist:

- das Ablegen des Prüfungsteils "Fachrichtungsübergreifende Basisqualifikation", das nicht länger als fünf Jahre zurück liegt und
- ein weiteres Jahr Berufspraxis

Der Erwerb der berufs- und arbeitspädagogishen Eignung ist durch eine erfolgreich abgelegte Prüfung nachzuweisen. Der Prüfungsnachweis ist vor Beginn der letzten Prüfungsleistung zu erbringen.

Aufnahme in den Lehrgang:
Die Aufnahme in den Lehrgang erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen beim Bildungswerk der Grafschafter Wirtschaft e. V.

Weitere Auskünfte:
Bildungswerk der Grafschafter Wirtschaft e.V.
NINO-Allee 11
48529 Nordhorn

Bettina Mundt
Tel.: 05921 / 7801-31
E-Mail: bw@wirtschaft-grafschaft.de

PDF-Anmeldeformular: Hier herunterladen

Zurückzur Anmeldung >>